Kultur

Vortragsreihe Nationaler Geopark Laacher See im Jahr 2024


Warum eruptieren einige Vulkane explosiv, während aus anderen das Magma langsam ausströmt? Prof. Dr. Matthias Hort (Uni Hamburg)

Vulkanausbrüche sind immer spektakulär, egal ob Magma langsam ausströmt oder explosiv in die Atmosphäre geschleudert wird. Betrachtet man Vulkanausbrüche unter dem Aspekt der Gefährdung, dann sind explosive Eruptionen oftmals von größerem Interesse, weil innerhalb kürzester Zeit größere Gebiete um einen Vulkan betroffen sein können.

Von daher ist es von großer Wichtigkeit zu verstehen, was das explosive Potential eines Vulkans kontrolliert und vor allem wie man es besser abschätzen kann. Der Vortrag beleuchtet zuerst einige prinzipielle Prozesse, die in verschiedenen Tiefen unter dem Vulkan ablaufen und geht dann auf einige ausgewählte Beispiele ein, an denen gezeigt wird, wie genau so ein explosiver Prozess abläuft.

Vulkanologie verständlich und spannend nähergebracht – Prof. Dr. Matthias Hort, geboren 1961, ist ein Wissenschaftler und Vulkanexperte, zudem stellvertretender Geschäfts-führender Direktor Vulkanologie der Uni Hamburg.

Die Vortragsreihe 2024 basiert auf der Zusammenarbeit und Kooperation zwischen Nationalem Geopark Laacher See und der Deutschen Vulkanologischen Gesellschaft, für Konzeption und Einladung der Gastredner ein herzliches Dankeschön an DVG / Prof. Lothar Viereck. Diverse weitere Vorträge werden in der Region angeboten und in der Presse bekannt gegeben. 

Auf einen Blick:

Vortragsreihe Nationaler Geopark Laacher See

Mittwoch, 10. Juli 2024, 18.00 Uhr

Vulkanpark Infozentrum, Rauschermühle 6, 56637 Plaidt

- barrierefrei -