Bekanntmachung über die Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen für die Berufung und Besetzung der Wahlvorstände für die Bundestagswahl im Bereich der Verbandsgemeinde Brohltal.

I.

Im Rahmen der am 24. September 2017 stattfindenden Bundestagswahl ist für jeden der 25 Wahlbezirke in der Verbandsgemeinde Brohltal ein Wahlvorstand zu bilden. Rechtsgrundlage bilden § 9 Bundeswahlgesetz (BWG) sowie § 6 Bundeswahlordnung (BWO).

Die Wahlvorstände in den Wahllokalen haben die Aufgabe, den ordnungsgemäßen Ablauf der Wahlhandlung während der Wahlzeit zu überwachen, dabei die Wahlberechtigung anhand des Wählerverzeichnisses der Wählerinnen und Wähler festzustellen sowie die Stimmzettel auszugeben. Nach Ablauf der Wahlzeit obliegt dem Wahlvorstand das Auszählen der Stimmen im Wahllokal.

Der Wahlvorstand besteht gem. § 9 Abs. 2 Satz 3 BWG aus dem Wahlvorsteher, seinem Stellvertreter und drei bis sieben Stimmberechtigten als Beisitzern. Aus dem Kreis der Beisitzer sind der Schriftführer und der Stellvertreter zu bestellen.

II.

Unter Bezugnahme auf die unter I. genannten Rechtsvorschriften werden hiermit alle Parteien und Wählergruppen im Bereich der Verbandsgemeinde Brohltal aufgefordert, Vorschläge für die Berufung der Beisitzer für den jeweiligen Wahlbezirk bis spätestens 30.06.2017 beim jeweiligen Ortsbürgermeister einzureichen. Alternativ können die Vorschläge auch beim Wahlamt der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal, Kapellenstraße 12, 56651 Niederzissen (Tel. 02636/9740-208) oder per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eingereicht werden.

Bürgerinnen und Bürger, die Interesse an der Mitarbeit im Wahlvorstand haben, können sich ebenfalls an den jeweiligen Ortsbürgermeister oder an das Wahlamt der Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal wenden.


Niederzissen, den 07.06.2017

Verbandsgemeindeverwaltung Brohltal

- Wahlamt-

Zugriffe: 120