Kinder für Kinder!

Schüler der Regenbogenschule Schalkenbach zu Besuch in der Grundschule Wassenach! Die Schülerinnen und Schüler der Regenbogenschule Schalkenbach setzen sich seit vielen Jahren für die Kinder- und Jugendrechte ein.

So ist unter anderem ein beliebter Wanderweg, der Kinderrechte-Pfad, entstanden und die Regenbogenschule ist offiziell als "Schule aktiv für UNICEF" anerkannt worden. Aktuelles Projekt ist die Unterstützung der Forderung, dass die Kinderrechte in das Grundgesetz aufgenommen werden. Hierfür haben sich die Kinder etwas Besonderes ausgedacht: „Ein buntes Band für Kinder- und Jugendrechte"! Mit dieser Aktion wollen sie gleichzeitig den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen.

In Vorträgen stellen die Kinder ihr Projekt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen vor. Jetzt machte sich das Kinderrechteteam der Regenbogenschule Schalkenbach auf den Weg nach Wassenach. Dort warteten nicht wie gewohnt nur Schüler und Schülerinnen auf die Vorträger, sondern auch die Kindergartenkinder aus Wassenach wollten einmal wissen, was es mit den Kinderrechten auf sich hat.

Die Kinder aus Schalkenbach waren besonders beeindruckt, als sie von allen Wassenacher Kindern mit wunderschön gestalteten Schablonen begrüßt wurden. Insgesamt konnte Wassenach das Kinderrechteband um 89 Schablonen erweitern. Gespannt verfolgten sowohl die kleinen, als auch die großen Zuhörer den Vortrag über die Kinderrechte. Auf der Rückfahrt schwärmte das Kinderrechteteam aufgeregt und dankbar von dem Besuch in Wassenach.

Bürgermeister Johannes Bell unterstützt die Aktion der Regenbogenschule Schalkenbach. Er war bei der Präsentation in Wassenach mit dabei und würde sich sehr freuen, wenn noch mehr Schablonen an die Kinder der Regenbogenschule Schalkenbach gesendet würden. Bis zum 19. Mai hat das Kinderrechteband schon eine Länge von insgesamt 171 Meter. Mit dieser Aktion möchten man den Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde schaffen.

Ob Groß oder Klein – jeder kann ganz einfach mitmachen und die Kinderrechtekette dadurch wachsen lassen. Vorbereitete Männchenschablonen müssen nur bunt angemalt und mit Namen versehen werden. Ein kleines Kreuzchen auf der Schablone zählt für eine weitere Stimme für die Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz. Alle fertigen Männchen werden zu einer langen Menschenkette zusammengeklebt.

Interessierte und Neugierige können sich weitere Informationen auf der Homepage www.kinderrechteband.de entnehmen. Dort können die beschriebenen Schablonen auch heruntergeladen werden. Die Kinderrechtebotschafter besuchen auf Anfrage gerne auch weitere Schulen im Kreis Ahrweiler mit ihrem Vortrag über die Kinderrechte.

Die Regenbogenschule Schalkenbach freut sich über jeden engagierten Helfer.

Veröffentlicht: Montag, 22. Mai 2017 13:10